Vereinsgeschichte

1. Gründung vor 94 Jahren
 
Cottbus-Saspow. Der Wechsel und die Veränderung scheinen die beständigsten Eigenschaften des heutigen SV Motor Cottbus-Saspow zu sein. Denn beim Blick in die Vergangenheit des Vereins erkennt man ein häufiges Auf und Ab. Die Historie ist nie schriftlich dokumentiert worden, und so ist man bei der Geschichtsforschung auf Augenzeugenberichte und Überlieferungen angewiesen. Erich Kleitz, mit nunmehr 85 Jahren Ehrenmitglied des Vereins, kann da weiterhelfen. Die 1. Gründung fand im Jahre 1903 statt, damals als Arbeiter-Turn- und Sportverein. Bis in die 20er Jahre hinein wurden weitere Neugründungen bzw. Umbenennungen vorgenommen. Damals gab es u.a. die Abteilungen Leichtathletik, Wandern und Turnen, später Fußball und Frauenhandball. Auch einen Spielmannszug hatte man gegründet. „Neben Dissen und Schmellwitz einer der größten“, erinnert sich Herr Kleitz. 1927 wurde das Gelände gekauft, auf dem sich heute der Sportplatz befindet.
 
Mannschaftsfoto 1929Mannschaftsfoto 1929
 
Mannschaftsfoto 1936Mannschaftsfoto 1936
 
Mannschaftsfoto 1950
Mannschaftsfoto 1950
 
Nach der Gleichschaltung während der Nazi- und Kriegszeit ist der Wettkampfbetrieb 1950 wieder aufgelebt. Damals hatten sich Sportler aus Schmellwitz und Saspow zur SG Cottbus Nord zusammengetan. Doch die Ehe hielt nicht lange und so wurde in den 50ern die SG Saspow gegründet. Fortan wurde der Spielbetrieb durch die Betriebsliga – in diesem Fall die SG Handwerk – bestimmt. 1975 gab es dann wieder eine Neugründung – die TSG Saspow entstand. Die Fußballer spielten dann ab 1982 endlich auf dem neu eingeweihten Rasenplatz.
Die nächste Veränderung war vorprogrammiert. 1988 schloß sich die TSG mit dem Betriebssportverein Kraftverkehr/Straßenbahn zu Motor Saspow zusammen und erreichte so unbekannte Dimensionen. Rund 300 Mitglieder waren in zwölf Sektionen (u.a. Fußball, Wandern, Skisport, Boxen und Billard) organisiert. Ein Jahr später kam mit dem politischen auch der sportliche Neubeginn. Seit 1990 haben nur noch die Abteilungen Tischtennis (bis zu drei Mannschaften in der Kreisklasse aktiv), allgemeine Sportgruppe (ca. 20 Kinder, Jugendliche, Erwachsene von 7 bis 50 Jahren) und Fußball (mit Altliga, 1. Mannschaft, Reserve und vier Juniorenmannschaften) Bestand gehabt.
 
Mannschaftsfoto 1988
Mannschaftsfoto 1988
 
Mannschaftsfoto 1997
Mannschaftsfoto 1997
 
Mannschaftsfoto 1998
Mannschaftsfoto 1998
 
Dass der SV Motor Cottbus-Saspow heute so gefestigt ist, hat er vielen Idealisten zu verdanken, die sich den ehrenamtlichen Aufgaben stellten. Zu den Vorbildern gehört u.a. Lothar Lattke, bis 1986 1. Vorsitzender des Vereins, dann zehn Jahre lang Schiedsrichter und jetzt Betreuer der Altliga. Die vielen Veränderungen haben den Verein zusammengeschweißt. „Wir mussten immer alle an einem Strick ziehen“, sagt der Vorsitzende Udo Lenz. Er und die anderen rund 170 Vereinsmitglieder werden dafür sorgen, daß man auch in Zukunft vom SV Motor Cottbus-Saspow spricht. S.F.
 
Altmeister 1991 Altmeister 1991